Rollenbahnen – Die beste Fördertechnik für Ihre Waren und Pakete

Rollen statt Tragen für schnellere Abläufe und mehr Automatisierung.


5 gute Gründe für effiziente Rollenbahnen

1
Große Band­breite

Wenn zwei oder vier Räder den Trans­port von Waren bereits erleich­tern, was kön­nen dann erst fünf­zig, hun­dert oder tau­send Rol­len bewir­ken? Die logi­sche Stei­ge­rung von Stahl­rohr­karre und Trans­port­wa­gen ist die Rol­len­bahn bzw. der Rol­len­för­de­rer.

Selbst­ver­ständ­lich ist jeder Betrieb, jedes För­der­gut und jede Waren­sen­dung unter­schied­lich auf­ge­baut und stel­len des­halb indi­vi­du­elle Anfor­de­run­gen an die För­der­tech­nik.

Des­halb bie­ten wir Ihnen auf Ihre per­sön­li­chen Wün­sche und Anfor­de­run­gen maß­ge­schnei­derte Trans­port­sys­teme.

Mehr erfah­ren
Weni­ger anzei­gen
2
Viel Fle­xi­bi­li­tät von För­der­an­la­gen, Rol­len­för­de­rern und Co.

Nicht nur in der Länge, Höhe und Breite kön­nen die Rol­len­bah­nen ange­passt wer­den. Durch die große Aus­wahl in unse­rem Sor­ti­ment kön­nen selbst auf kleins­tem Platz opti­male Pack­stra­ßen für Sie geplant und gestellt wer­den.

Bei der Pla­nung von För­der­sys­te­men ist fast alles mög­lich. Durch­gänge inner­halb der Rol­len­bah­nen oder Pack­stra­ßen, das Über­win­den von Höhen und Stei­gun­gen, das Zusam­men­füh­rung von zwei Rol­len­bah­nen auf eine Rol­len­bahn und die Rol­len­tei­lung auf meh­rere Bah­nen in Rich­tung ver­schie­de­ner Abhol­sta­tio­nen.

Je nach Wunsch und Bedarf ent­wer­fen wir Ihnen die Rol­len­bahn mit oder ohne elek­tri­schen Antrieb. Kom­bi­na­tio­nen mit Pack­ti­schen und wei­te­ren Ver­pa­ckungs­ma­schi­nen, Waa­gen, etc. sind pro­blem­los mög­lich.

Mehr erfah­ren
Weni­ger anzei­gen
3
Bes­ter Ser­vice rund um die Rol­len­bahn

So unter­schied­lich die Vor­aus­set­zun­gen in der Logis­tik sein mögen, so viel­sei­tig ist die Aus­wahl an Rol­len­bahn­sys­te­men.

Wir bie­ten Ihnen eine pro­fes­sio­nelle Bera­tung und kom­bi­nie­ren für Sie die pas­sen­den Rollenbahn-​​Elemente. Natür­lich mon­tie­ren wir die Trans­port­sys­teme dann auch in Ihren Räum­lich­kei­ten und ste­hen Ihnen immer als Ansprech­part­ner zur Ver­fü­gung!

Die­ser Ser­vice ist dafür gedacht, dass Sie aus der enor­men Aus­wahl an Rol­len­bah­nen nur die not­wen­di­gen Ele­mente aus­wäh­len und auch nur bezah­len, was in Ihrer betrieb­li­chen Umge­bung Sinn ergibt.

Mehr erfah­ren
Weni­ger anzei­gen
4
Viele mög­li­che Ele­mente für Ihre Pack­straße

Die fol­gende Liste gibt Ihnen einen klei­nen Ein­blick in die umfang­rei­che Aus­wahl von Rollenbahn-​​Elementen.

  • All­sei­ten­röll­chen­bah­nen: Ideal für Rollenbahn-​​Kreuzungen
  • Leicht­rol­len­bah­nen aus Stahl: Tra­grol­len aus Stahl für Stück­gut bis 40kg
  • Leicht­rol­len­bah­nen aus Kunst­stoff: Kunst­stoff­rol­len für Pakete bis 25k
  • Sei­ten­füh­rung: U-​​Profil oder C-​​Profil, damit Kis­ten nicht her­un­ter­fal­len
  • Klapp­bare Durch­gänge: Mit und ohne Gewichts­aus­gleich
  • End­an­schläge /​ Hand­sper­ren: Am Ende der För­der­stre­cke bzw. als Stau­funk­tion
  • Klein­rol­len­bah­nen: Roll­bah­nen mit einem Meter Länge, z.B. als Puf­fer hin­term Pack­tisch
  • Leicht­röll­chen­bahn­kurve /​ Leicht­rol­len­bahn­kurve: Rol­len­bahn­kur­ven in vie­len Vari­an­ten
  • Sche­ren­rol­len­bah­nen /​ Sche­ren­röll­chen­bah­nen: Den Achs­ab­stand der Rol­len belie­big ver­än­dern
Mehr erfah­ren
Weni­ger anzei­gen
5
Ihre indi­vi­du­elle Rol­len­bahn

Die Stahl­rol­len in jedem För­der­sys­tem sind natür­lich ver­zinkt. Außer­dem sind Schwer­last­rol­len­bah­nen, diverse Bahn­brei­ten, Bahn­län­gen und Kur­ven ver­füg­bar. Der Innen­ra­dius von Kur­ven, die Rol­len­durch­mes­ser sowie der Abstand der Ach­sen kön­nen nach Bedarf aus­ge­wählt wer­den.

Dank viel­sei­ti­ger System-​​Bauteile sind fast alle gewünsch­ten Kon­struk­tio­nen umsetz­bar. Kon­tak­tie­ren Sie uns! Wir bera­ten Sie gerne!

Mehr erfah­ren
Weni­ger anzei­gen

Bei­spiel Video für die Ver­wen­dung von Rol­len­bah­nen in der Pra­xis

Rollenbahnen - Häufig gestellte Fragen

A:

Bereits ein­fa­che rol­lende Trans­port­sys­teme kön­nen Ihre Arbeit erleich­tern, zum Bei­spiel Tisch­wa­gen, Klapp­wa­gen oder „Sack­kar­ren“.

Mit die­sen Gerä­ten ver­hin­dern Sie, dass jedes Paket bzw. Trans­port­gut per Hand dem Spe­di­teur über­ge­ben oder per Hand in einen Trans­por­ter gela­den wer­den muss.

Aber auch hier sind die Mög­lich­kei­ten begrenzt, zum Bei­spiel bei schwe­ren Waren, sper­ri­gen Ver­pa­ckun­gen, lan­gen Wegen und engen Räu­men.

A:

Nut­zen Sie die Schwer­kraft und spa­ren Sie Kos­ten! Wenn mög­lich, dann soll­ten För­der­stre­cken immer mit einem leich­ten Gefälle instal­liert wer­den, damit sich das För­der­gut auto­ma­tisch durch Ihre Räume bewegt.

Dadurch spa­ren Sie sich die Anschaf­fung von elek­tri­schen För­der­bän­dern, ver­mei­den unnö­ti­gen Strom­ver­brauch und pro­fi­tie­ren von weni­ger Ver­schleiß und weni­ger War­tungs­auf­wand!

A:

Ein paar Wochen müs­sen Sie ein­pla­nen, denn unsere erfah­re­nen Mit­ar­bei­ter neh­men sich Zeit für Ihre Wün­sche und Ihre Trans­port­gü­ter und beglei­ten das Pro­jekt von der Idee bis zur schlüs­sel­fer­ti­gen Über­gabe.

Sie kön­nen dabei belie­big viele Ände­rungs­wün­sche ein­brin­gen, so lange bis das Kon­zept per­fekt passt. Unser Techniker-​​Team über­nimmt den Auf­bau und unsere Mit­ar­bei­ter am Stand­ort Main­tal ste­hen Ihnen jeder­zeit tele­fo­nisch oder per E-​​Mail mit Rat und Tat zur Seite.

Nach­dem wir bereits zahl­rei­che Rol­len­bah­nen auf­ge­baut und För­der­an­la­gen umge­setzt haben, freuen wir uns auf Ihr Pro­jekt!

A:

Es gibt Schwer­last­rol­len­bah­nen. Schwer­last bedeu­tet in die­sem Fall, dass Palet­ten und Pro­dukte bis maxi­mal 800 kg pro m² trans­por­tiert wer­den kön­nen. Die Tra­grol­len wer­den aus Stahl­rohr gefer­tigt und sind ver­zinkt.

Die genaue Aus­füh­rung der Schwer­last­rol­len­bahn wird an Ihre indi­vi­du­el­len Vor­aus­set­zun­gen ange­passt, vor allem an das Gewicht der Waren. Davon abhän­gig sind dann die Rol­len­tei­lung, die Bahn­breite und die Bahn­länge.

Die Vor­teile lie­gen auf der Hand: Große Gewichte müs­sen nicht mehr manu­ell bewegt wer­den und Ihre Mit­ar­bei­ter haben Zeit für wich­ti­gere Auf­ga­ben.

A:

Leicht­rol­len­bah­nen sind spe­zi­ell für den Ein­satz mit leich­ten Waren aus­ge­legt. Zu die­ser Art von Roll­bah­nen zäh­len auch die oben erwähn­ten Röll­chen­bah­nen. Wenn die Röll­chen­bahn mit einem Gefälle instal­liert wird, dann rol­len die Pro­dukte selbst­stän­dig von der Lage­rung zur Pro­duk­tion und wei­ter zum Ver­sand.

Röll­chen­bah­nen sind mit Tra­grol­len aus Stahl und aus Kunst­stoff erhält­lich. In einem per­sön­li­chen Gespräch vor Ort kön­nen unsere erfah­re­nen Mit­ar­bei­ter gemein­sam mit Ihnen her­aus­fin­den, wel­che Aus­füh­rung für den Ein­satz in Ihrem Betrieb emp­feh­lens­wert ist.


Scherenrollenbahnen und Scherenröllchenbahnen

Betrieb­li­che Rea­li­tät ges­tern, heute und mor­gen

Trotz aller tech­no­lo­gi­schen Fort­schritte tra­gen im All­tag die Mit­ar­bei­ter häu­fig noch Kis­ten, Güter und fer­tig gepack­ten Waren­sen­dun­gen zu Fuß von A nach B, vom Lager in die Pro­duk­tion und von dort zum Ver­sand.

Machen Sie die­sem Irr­sinn ein Ende!

Die Welt der Intra­lo­gis­tik bie­tet viele her­vor­ra­gende Lösun­gen mit den pas­sen­den Eigen­schaf­ten genau für Ihren Bedarf.

Stel­len Sie jetzt die Wei­chen in Rich­tung Auto­ma­ti­sie­rung!